Google macht aus der Medizin eine Datenwissenschaft

Google hat seinem Gesundheitsableger Verily ein Startkapital von 1 Milliarde Dollar spendiert. Hier forschen 1000 Wissenschaftler an Biosensoren, Robotern, Medikamenten und an Krankheiten. Jessica Marga, Kardiologieproferssorin und Chefmedizinerin von Verily: „Unsere Mission ist, die Gesundheitsdaten der Welt nutzbar zu machen, damit wir gesünder leben können.“

Google will eine grundlegende Infrastruktur bereitstellen um Ärzten einen kontinuierlichen und neuen Einblick in den Zustand der Patienten zu ermöglichen.

 

Weblinks:

SPON Artikel über Verily

Verily Life Sciences

 

Google macht aus der Medizin eine Datenwissenschaft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.