smartvisit – Das Smartphone als individuelle Gesundheitsakte

Die Pflege endet nicht mit der Entlassung aus dem Krankenhaus. Operierte Patienten oder chronisch Kranke benötigen medizinische Betreuung.
Bereits heute verwenden Patienten im Rahmen von mHealth ihre Smartphones, um ihren Gesundheitszustand zu dokumentieren. 
Mit der aktuellen eHealth Technologie werden Kliniken in die Lage versetzt die Smartphone Gesundheitsdaten Ihrer Patienten mit der Klinikakte zu koppeln.
Kliniken unterstützen damit den Patienten mit einem aktiven Gesundheitsmanagement. Patienten übernehmen eine aktive Rolle bei der Therapie ihrer Krankheiten.
ayc_smartvisit_patient_530 ayc_smartvisit_arzt_530

 

Patienten

Chronisch Kranke werden beim Selbst-Management ihrer Krankheit unterstützt. Das Anwenden der Klinikempfehlungen fördert die Therapietreue und Therapiequalität. Patienten erhalten durch die Klinik, Pflegeteams, niedergelassenen Haus- und Fachärzte und Familienangehörige Hilfestellung, wenn sie die Gesundheitsinformationen teilen. Der Patient ist in einem Versorgungsnetzwerk eingebunden und geht aktiv mit seiner Gesundheit um.

 

Gesundheitseinrichtungen

Gesundheitseinrichtungen lenken die Patientenströme optimal. Patienten bleiben innerhalb des Versorgungsnetzwerks. Es werden unnötige Einweisungen innerhalb der Grenzverweildauer vermieden und die Anzahl der zusätzlichen, ambulanten Arztkontakte im Quartal wird optimiert.