Die digitale Pille

Die FDA hat am 13.11.2017 das erste digitale Medikament der Welt zugelassen. Die Tablette (u.a. gegen paranoide Schizophrenie wirksam) enthält einen winzigen Sensor, der beim Verdauen ein Signal an ein am Körper aufgeklebtes Pflaster sendet. Dieses Pflaster meldet die erfolgreiche Medikamenteneinnahme an ein Smartphone.

Auf Spiegel online schreibt Sascha Lobo über diesen spannenden Moment in der Geschichte der Medizin-IT. Ob sich das als Fluch oder Segen erweisen wird, hängt davon ab, wieviel Kontrolle das Individuum über diese Information hat.

Mit smartvisit geben wir den mündigen Patienten ein Werkzeug für den verantwortungsvollen Umgang mit Gesundheitsinformationen.

 

Weblinks:

Erstes digitales Medikament
Sascha Lobo – „Müssen wir das schlucken?“

Die digitale Pille

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.