US-Konzerne schielen auf den deutschen Telemedizinmarkt

Es ist geplant den deutschen Telemedizinmarkt zu liberalisieren. So sollen Hausbesuche in Zukunft auch über Videochat möglich sein. Der Vorsitzende des Ausschusses Telemedizin der Bundesärztekammer Franz Bartmann sagt: “Der Vorstand der Bundesärztekammer wird den Delegierten des Deutschen Ärztetags in Erfurt im Mai eine Öffnung des sogenannten Fernbehandlungsverbots vorschlagen”.

Diese Entwicklung wird sicherlich von den grossen Techkonzernen interessiert beobachtet. So hat Apple vor kurzem eine Patientenakte in Apple Health vorgestellt und ein Konsortium aus Amazon, Berkhire Hatahway und JP Morgan plant mit der Gründung einer Krankenkasse in den Medizinmarkt einzusteigen.

Weblink:

heise.de -Telemedizin in Deutschland: Interessanter Markt für US-Unternehmen 

US-Konzerne schielen auf den deutschen Telemedizinmarkt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.